PORTAL NAVIGATION
GTR2 LEAGUES
RFACTOR 2 LEAGUES
ASSETTO CORSA
HOME

Wir sind eine Community, die sich rein aus Spenden finanziert und professionelle Online Rennen veranstaltet. Wir bieten unseren Usern, vom sogenannten Alien bis hin zum Anfänger, von einem Grid bis hinzu drei Grids die in einer Tabelle gewertet werden, in 14 verschiedenen Ligen absoluten Online Motorsport der von mehr als 40 Admins verwaltet wird.
Livestreams bieten wir natürlich auch an, selbstverständlich mit Kommentatoren die euch wie bei einer echten Liveübertragung das Rennen Live im Internet präsentieren. GTR2, GTL, RFACTOR und RACE07 gehören für uns zum Tagesgeschäft und sind für uns zu einer Leidenschaft geworden, die wir gerne mit anderen Usern teilen, ob in Schweiss gebadet nach einem Rennen, oder die Beine nicht mehr spüren, oder die permanente Sicht in den Rückspiegel, oder das Ansetzen eines Überholmanövers, womit man dem anderen zeigt wer der bessere ist, aber an der nächsten Kurve schon wieder einen Fehler macht und den anderen durchlassen muss, oder die zittrigen Hände beim Start bevor die Ampel auf Grün schaltet, wenn du jetzt weisst das du das alles schon mal erlebt hast, oder erleben möchtest, dann bit du hier genau richtig, nämlich bei racersleague.com.

Forum
Weit über 350.000 Beiträge und mehr als 19.000 Themen warten auf euch in unserem Forum rund um Simracing !

Hier findet ihr alles was rund um racersleague.com wichtig für euch ist. Von Updates bis Tools, Fragen rund um unser Hobby Simracing und natürlich auch viele andere Sachen.
Forum
Hallo Opfer... ;)

Als Neueinsteiger in racersleague.com habt ihr sicher eine ganze Menge Fragen an uns. Diese haben wir versucht in einer eigenen Seite für euch festzuhalten. Hier findet ihr alles rund um racersleague.com, von unseren einzelnen Serien, unsere dafür zuständigen Admins usw.
NEWS GTL

GTL Siegerehrung The Duel 2014

 

Fahren wie Derrick – Horst tappert im Dunkeln – The Duel 2014

 

altDie GTL-Truppe der Racersleague hatte schon viele Events gesehen und gefahren: Die klassische Pro-Series, die Trans-AM, die Gentlemen-Series, die GRM, die 2LTCC, die Cup-Serie – um nur einige zu nennen. Aber wer beinharte Rennen in solchen historischen Wagen fährt, braucht die Herausforderung. Also erfand man diese Serie: The Duel! 

Zwei vergleichbare Wagen, die von Anfang an bekannt sind. Schon jagten einige Fahrer über willkürliche Kurse, trainierten und bastelten stundenlang an ihrem ausgefeilten Setup. Um es am Renntag direkt in die Tonne zu kloppen, da die Strecke erst am Rennabend bekanntgegeben wurde. Schon standen alle gleich unvorbereitet am Start. Mit oft ungewöhnlichen Startaufstellungen. Wer mit Glück eine ihm genehme Strecke erwischte in einem ebenso genehmen Auto, lag plötzlich vorn. Manche Spitzenfahrer fanden sich ob der unvorbereiteten Mischung im Mittelfeld wieder.

 

 

Aktualisiert (Freitag, den 19. Dezember 2014 um 17:18 Uhr)

Weiterlesen...

 
NEWS RFACTOR | GT PRO SERIES

logo rfactor gt pro

  Die aktuellen Favoriten teilen sich das Podium in Silverstone.

s4 race 04 00
Überraschungen gab es beim Besuch der GTPro Series im "Home of British Motor Racing" eher weniger. Viel mehr untermauerten die momentan stärksten Fahrer ihre Vormachtstellung mit dem gemeinsamen Podium und obwohl das 6. Saisonrennen sicherlich kein langweiliges war, zog sich doch ein ungewohnt geradliniger, roter Faden durch das Rennen.
Doch alles nacheinander...

Bereits die Qualifikation brachte ein Ergebnis hervor, das bis auf kleinere Abweichungen so oder so ähnlich hätte erwartet werden können. David Jundt (THR) fand sich auf der Pole wieder, gefolgt vom Tabellenführer Christian Bug (BLR-Motorsport I) und dem Vorjahresvizemeister Martin Ulrik (m.Technology - Frucht24.de). Direkt dahinter verteilten sich die ersten Kappeler-Piloten und die italienischen Teilnehmer des RFDT SimRacing Departments. Joonas Raivio (THR) musste das Rennen nach einer Qualifikationssperre von Startplatz 17 aus aufnehmen.

Das Feld der GTPro zeigt sich bei den Starts der laufenden Saison bisher gerne als Wundertüte. Mal geht alles völlig glatt, dann rappelt's mal wieder, so dass sich ein Trümmerfeld über die Strecke verteilt. So auch in Silverstone... In Kurve 1 wollten die Fahrer Münch, Ulrik und Corazzari direkt ihr Glück testen, indem sie fast nebeneinander in selbige einbogen. Jürgen Münch (Team Kappeler SimRacing III) war der erste Leidtragenge. Er drehte sich, kam auf der Strecke zum Stehen und das Unvermeidliche nahm seinen Lauf: 2 direkte Kollisionen, Unfälle beim Ausweichen; gleich 5 Fahrer mussten nach der Eröffnungsrunde die Box zum Reparaturstop ansteuern.

In der vorderen Hälfte des Feldes waren die meisten Positionen danach schon recht zeitig bezogen. D. Jundt führte lange knapp eine Sekunde vor C. Bug und baute seinen Vorsprung Runde um Runde eine Zehntel aus. Zwei kleinere Fehler Christians um die Rennmitte brachten ihm 6 Sekunden Rückstand ein, der Boxenstop führte die beiden wieder näher zusammen und am Ende waren es 10 Sekunden, die zwischen dem letztendlichen Sieger David Jundt und dem Zweitplatzierten Christian Bug lagen.
Joonas Raivio war direkt nach dem Startcrash schon bis auf Rang 8 vorgespült worden, ab dann wurde es auch für den schnellen Finnen zäh. 2 gute Überholmanöver und die Hart-Reifen-Strategie, wie übrigens alle Top5- Platzierten, brachten ihn nach 80 Minuten beim THR-Heimrennen doch noch ungefährdet auf's Podium.
Auch der zwischenzeitliche Sechskampf um R. Corazzari, S. Ebert, M. Reich, J. Dette, O. Cocozza und zu der Zeit noch J. Raivio erfuhr zwar gelegentlich eine Positionsverschiebung, aber man hatte nie das Gefühl, dass akute Unfallgefahr bestand.
Stephan Ebert (St3pp0 SimRacing Team I) wurde mit Platz 6 nicht nur bester Pilot auf weichen Reifen, er verbesserte sich sogar um 3 Positionen im Rennen, trotz einer für ihn vielleicht etwas enttäuschten Qualifikation. Carsten Schulze (Team Kappeler SimRacing I) fiel früh nach einem Dreher von P4 auf die 11 zurück und schaffte es nach harten Zweikämpfen schlußendlich noch auf Rang 8.

Weit weniger verhalten dürfte es am 18.12.2014 zugehen, wenn das 7. Saisonrennen in Hohenstein-Ernstthal startet. Auf dem überaus anspruchsvollen Sachsenring sind Überholmanöver fast nur mit der Brechstange zu erwarten. Dort könnten kleinste Fehler und die Ungeduld der Verfolger ein entscheidender Faktor im Rennen werden.

 
Forum

alt

 

 

 

 

 
NEWS GTR2

alt

 

brno1Der 6. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 08|12|2014 in MUGELLO (ITA) beschließt das 1. Saisondrittel und auch das Rennjahr 2014, der 17 Läufe umfassenden Meisterschaft. Ein unerwartet turbulentes Rennen, mit einem verheerenden Start-Crash, vielen Drehern und einer mysteriösen Startampel. Von all dem unbeeindruckt wieder einmal Rennsieger Tobias KUPPE (GTR4U). Trotz 40 Kilo Zuladung vermochte er es wieder ohne größere Schwierigkeiten den Sieg nach Hause zu fahren. Die Konkurrenz scheint ratlos. Claus ZATTI (FANATEC DTMR) wird Zweiter, nachdem Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) ausgerechnet von seinem Teamkollegen Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering) in die Streckenbegrenzung geschickt wird. Thomas SCHACHT (GTR4U), der scheinbar wie aus dem Nichts kam, schnappte Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) aufgrund eines stotternden Motors (Benzinmangel) noch den 3. Platz weg.

sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS RACE07 | RTM

 

Die RDTM startet ihre 5. Saison - Auftakt am 06.01.2015

Nach einer längeren Pause meldet sich die RDTM zurück, um in wenigen Wochen in ihre fünfte Saison zu starten. So werden sich am 06.01.2015 beim Saisonauftakt in Hockenheim die Fahrer ins Geschehen stürzen und die neue Saison eröffnen. Diese wird wieder über 12 Rennen und im Cup-System ausgetragen, sodass nach dem Saisonfinale auf Interlagos drei Cup-Sieger, sowie der Fahrer- und die Teammeister gekürt werden können. Wie aus den vergangenen Saisons bekannt, wollen wir alle zwölf Läufe per Livestream im Internet übertragen. Hier werden wir eine neue Plattform nutzen, die zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht genau feststeht.

Wer Interesse hat, sich einmal in der RDTM auszuprobieren, kann sich im RDTM Forum genauer informieren und sich zu den anstehenden Testrennen, sowie für die gesamte Saison oder die einzelnen Cups anmelden.

 

Meldeschluß ist der 19.12.2014!

 

rdmt flyer termine

Link zum Forum

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktualisiert (Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 22:42 Uhr)

 
NEWS GTR2

alt

 

brno1
Der 5. Lauf der aktuellen GTR 2 | GT1 PRO Saison fand am 24|11|2014 am österreichischen RED BULL RING statt und hatte neben packenden 2-Kämpfen auf der Strecke auch gleich zwei weitere Überraschungen abseits des Asphalts parat. Zum einen konnte Heiko STRITZKEvorerst wieder als Moderator verpflichtet werden und zum anderen konnte mit SIMRACE.TV™ ein zuverlässiger Übertragungspartner gefunden werden. Die Fahrer zeigten sich darüber sehr angetan und lieferten ein würdiges Rennen für die Zuschauer ab. Einen souveränen S/Z-Sieg feierte wieder einmal Tobias KUPPE (GTR4U), vor dem von Platz 7 aus startenden Österreicher Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering). Platz 3 erbt Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR), da Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering) auf den letzten Metern der Sprit ausging und damit nur Platz 5 beim Heimspiel nach Hause fahren konnte.

sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 11. Dezember 2014 um 22:32 Uhr)

Weiterlesen...

 
NEWS GTR2

alt

 

 

Der 4. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 10|11|2014 im Autodromo di MONZA (ITA) brachte wenig Überraschendes, was die Dominanz der diesjährigen Top-Fahrer angeht. Tobias KUPPE (GTR4U) dominierte von Beginn an und gewann überlegen. Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR) konnte sich zum Schluß noch Rang 2 vor Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) schnappen. Dennoch klagen einige Fahrer über die unterschiedliche Balance der diesjährigen Autos. Abseits der Strecke ist man nach wie vor mit der Qualität der Liveübertragungen alles andere als zufrieden.


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF



Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS RFACTOR2

rfactor2_logo_klein.png

  Die Racersleague, P1-Gaming, Simracing Deutschland und Virtual Racing präsentieren den Community Cup.

Logo CommunityCup

Aus der Synergie vier renommierter, deutschsprachiger Simracing-Communities, welche rFactor 2 bereits zum Bestandteil ihres Angebots gemacht haben oder dies in näherer Zukunft vorhaben, entstand eine Kurzserie der etwas anderen Art.

Die neue Ära soll mit einem gemeinsamen Kräftemessen auf vier Strecken in vier verschiedenen Fahrzeugen im Zuge des COMMUNITY CUPs eingeläutet werden.
Teamwork steht dabei klar im Vordergrund, da auf eine Einzelwertung gänzlich verzichtet wird.

In jedem Rennen fungiert eine der teilnehmenden Communities (Virtual-Racing e.V., Racersleague, Simracing Deutschland e.V. und P1-Gaming) als “Gastgeber”.
(Für die Fahrer ändert sich dabei jedoch nur der TS-Server. Der Gameserver bleibt der gleiche und auch der gewohnte Forumsbereich muss nicht verlassen werden.)
Ein Livestream ist ebenfalls geplant.

Wir freuen uns auf kurzweilige Rennaction, ein faires, aber zugleich ehrgeiziges Miteinander und wünschen schon mal viel Spaß und Grip!


Forum

alt
 

Aktualisiert (Freitag, den 28. November 2014 um 20:06 Uhr)

 
NEWS RFACTOR | GT PRO SERIES

logo rfactor gt pro

  David Jundt als nächster Premierensieger, Dämpfer für Joonas Raivio

s4 race 04 00
Was darf man erwarten, wenn 600 PS-starke GT1-Boliden auf einen engen Stadtkurs mit brandgefährlichen, schnellen Schikanen losgelassen werden? Viel Spektakel und noch mehr Kleinholz. So auch beim 5. Lauf der GTPro Series auf dem Surfers Paradise Street Circuit...

Bereits in der Qualifikation flogen Unmengen an Carbonteilen über die Strecke, Fahrzeuge gingen auf 2 Rädern durch die Schikanen und ebenso endete die eine oder andere Runde auf dem Dach. Trotz dieser Umstände waren fast keine Überraschungen in der Startaufstellung zu finden. Tabellenführer J. Raivio (THR) sicherte sich die 4. Pole. Auf Rang 2 folgte C. Schulze mit dem ersten GTPro-Start eines Kappeler-Fahrzeugs aus Startreihe eins. Auf den weiteren Plätzen fanden sich R. Corazzari (RFDT SimRacing Dept.), D. Jundt (THR) und der zuletzt siegreiche C. Bug (BLR-Motorsport I) wieder. Die Neueinsteiger M. Schulz und St. Ebert vom St3pp0 SimRacing Team belegten am Ende der Qualifikation Rang 9 und 10.

Noch in der Einführungsrunde verabschiedete sich C. Bug mit einem simplen wie ärgerlichen Disconnect aus dem Grid. Rennstart. An der Spitze schob sich R. Corazzari auf der günstigeren Innenbahn direkt an C. Schulze vorbei und rückte auf P2 vor. Neben weiteren Positionsverschiebungen im Feld verlief die Startrunde außerordentlich gesittet und es wurden (fast) keine Unfälle verzeichnet. Lediglich M. Dohmen (Team Kappeler SimRacing I) hatte sich seines Frontsplitters entledigt und musste schon früh dem Feld hinterher eilen.
Doch die Ruhe hielt nicht lange. In Runde 4 drehte sich der bis dahin Führende J. Raivio ausgangs Kurve 1. Als die nachfolgenden 3 Fahrer den schwarzen Aston Martin passiert hatten, versuchte Joonas in den engen Straßen sofort die 3-Punkt-Wendung. Kaum stand er quer zur Strecke, kamen die Verfolger um die Ecke und einer nach dem anderen krachte auf den Vordermann. Splitter, Flügel, Diffusoren, Motorhauben; Sektor eins füllte sich mit Trümmerteilen. Joonas selbst musste gerade einmal eine verbeulte Türe hinnehmen und so konnte er sich doch recht zeitnah wieder auf die Verfolgung des Führungstrios begeben, auf das er in Runde 13 schon wieder aufgeschlossen hatte. Stoßstange an Stoßgange ging's weiter. Durch einen kleinen Fahrfehler von C. Schulze und eine folgenlose Kollision R. Corazzaris während einer Überrundung rückten die THR-Piloten an die Spitze des Feldes.
Bei den anstehenden Boxenstopps kam wie immer Spannung auf: Wer hatte auf welche Reifenstrategie gesetzt und könnte sich dadurch einen Vorteil erarbeiten? Das THR-Team und R. Corazzari hatten sich für harte Reifen entschieden, C. Schulze musste die hinteren, weichen Reifen wechseln lassen.
Nun hätte der THR-interne Kampf um den Sieg anstehen sollen und die Frage, ob Riccardo die 6 sek. Rückstand würde aufholen können. Aber daraus wurde nichts. Kaum den regulären Pitstop hinter sich gebracht, riss sich Joonas bei einem heftigen Einschlag eines der Vorderräder ab. Damit nicht genug; es folgte eine Stop-and-Go-Strafe für Geschwindigkeitüberschreitung in der Boxengasse, die zunächst versehentlich als Tankstop nicht abgesessen wurde. Aus ursprünglich 91 sek. Vorsprung vor dem Fünften wurde ein mehr als 3 Minuten großer Rückstand auf einen Podiumsplatz.
Die mittlerweile auseinandergezogene Spitze kam sich im restlichen Verlauf des Rennens zwar wieder etwas näher, doch schlussendlich siegte erstmalig David Jundt vor Riccardo Corazzari und Carsten Schulze. Der bis dato Tabellenführer Joonas Raivio beendete das 2. Rennen in Down Under auf einem enttäuschenden 7. Rang.

Die Meisterschaftstabelle könnte nach 5 Rennen kaum spannender sein: Der ausgefallene Christian Bug führt aufgrund des guten Streichergebnisses die Tabelle mit 86 Punkten an. Es folgen David Jundt (85), Carsten Schulze (83) und Joonas Raivio (81). Auch dahinter befinden sich 3 Fahrer dicht gedrängt in Lauerstellung: Riccardo Corazzari (71), Osvaldo Cocozza (69) und Jürgen Münch (69, Team Kappeler Simracing III).

Die GTPro Series begibt sich wieder nach Europa. Am 04.12.2014 steht der Silverstone Circuit auf dem Programmplan.

 
Forum

alt

 

 

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 27. November 2014 um 18:48 Uhr)

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Virtuelle GT-Serie zu Gast in Portimao

0551488

Motorsport-Magazin.com - Nach dem packenden Regenchaos in Kalifornien ist die nächste Station der GTP Pro Series der Autódromo Internacional do Algarve in Portimao, Portugal. Die Rennstrecke ist 4,692km lang und wurde erst im Jahr 2008 fertiggestellt. Es werden zwar Höchstgeschwindigkeiten von rund 290 km/h erwartet, jedoch sollte der Vorteil bei den handlingsstarken Fahrzeugen wie dem Pagani Zonda R liegen. Denn das Streckenlayout ist durch viele enge und mittelschnellen Kurven geprägt. Des Weiteren lässt die letzte Kurve, die mit 200 km/h fast Vollgas durchfahren werden kann, die Reifentemperaturen jenseits der 120°C steigen. Der Reifenverschleiß wird hier deshalb eine besondere Bedeutung bekommen. Die Rennfahrer werden am Rennabend noch die letzten Ausläufer des Sommers erleben dürfen. Das Rennen wird voraussichtlich bei sonnigen 18°C bestritten.

Alles andere als eindeutig fiel das Prequalifying aus. Mit lediglich 7 Tausendsteln Vorsprung sicherte sich der Motorsport4all-Pilot Julian Kunze die schnellste Zeit in seinem BMW M3 GT1 vor dem Euronics E-Racing-Pilot Andre Santos auf dem Ferrari F458
...mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen.


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

 

 

 

 
NEWS RFACTOR2

rfactor2_logo_klein.png

  27.11.2014 Clio Cup auf Mores

s4 race 02 00
Am 27.11.2014 startet die Racersleague unter der Leitung von Carsten Schulze, Jürgen Münch und Felix Heinen das erste Event auf der Basis von rFactor 2. Zunächst soll ISI-Standard-Inhalt benutzt werden. Beim Fahrzeug fiel die Wahl daher auf den französischen Kleinwagen aus dem Clio Cup. Durch seine geringen Setupmöglichkeiten ist er gerade für den rFactor 2 Einstieg besonders geeignet. Als passende Strecke bot sich das "Autodromo Nazionale Franco di Suni", auch bekannt als "Mores of Sardinia" an, eine enge und kurze Strecke mit Rundenzeiten von unter einer Minute. Gefahren wird eine Qualifikation von 15 Minuten mit zwei anschließenden Rennen von jeweils 20 Minuten. Dabei wird das zweite Rennen in umgekehrter Reihenfolge des Ergebnisses aus Rennen 1 gestartet. Wir hoffen auf rege Teilnahme, um möglichst Vielen die neue Simulation näher bringen zu können.


Wenn ihr Interesse, Fragen oder Anregungen habt, dann schaut doch einfach mal bei uns im rFactor 2 Forum vorbei. Dort findet ihr neben Anleitungen, hilfreiche Threads zu Downloads, Plugins und vieles mehr. Also nicht lange warten, sondern KLICKEN.


Forum

alt
 

Aktualisiert (Donnerstag, den 13. November 2014 um 23:54 Uhr)

 
NEWS RFACTOR | GT PRO SERIES

logo rfactor gt pro

  Der 3. Sieger im 4. Rennen, Christian Bug auf dem obersten Treppchen

s4 race 04 00
Zur Abwechslung warfen die Trainingssitzungen auf dem Autodromo Internazionale del Mugello mehr Fragen auf, als sie Antworten gaben. Die Zeiten und das Ranking der Trainingszeiten liessen nicht wirklich erahnen, wer sich auf harte oder weiche Reifen festgelegt hatte oder wer sich schon dem Quali-Setup bedienen mussten, um sich in der Liste vorzuarbeiten.

Aufschluß gab natürlich das Qualifying, das zugunsten der Spannung in der GTPro Series, längst nicht so deutlich ausfiel, wie noch 2 Wochen zuvor in Suzuka. Doch zumindest einige kleinere Überaschungen waren dabei. Startreihe 1: Joonas Raivio vor Christian Bug, Startplatz 3 für den Wiedereinsteiger und Vizemeister der Vorsaison Martin Ulrik, gefolgt vom Block der Kappeler-Piloten Carsten Schulze, Jürgen Münch und Marco Dohmen, die sich überaschenderweise vor den sonst so starken Fahrern David Jundt (Startplatz 8) und den Italienern Riccardo Corazzari und Osvaldo Cocozza qualifizierten.
Nach der Rennfreigabe mischte die erste Kurve das Feld direkt mal ein wenig durcheinander. Der Polesitter Joonas Raivio wollte seinen Platz mit aller Macht verteidigen, rutschte prompt ins Kiesbett und musste sich zunächst auf Position 6, wenige Meter später auf Rang 7 einreihen. Ähnlich unglücklich ging es für Jürgen Münch zu, er fiel von der 5 auf die 13. Den größten Profit aus den Ausrutschern zog David Jundt. Er verbesserte sich auf Position 4.
Die Führenden Christian und Martin suchten sofort ihr gemeinsames Heil in der Fluch nach vorne. Während sich die Verfolger David, Carsten, Riccardo und Joonas um die Plätze dahinter stritten, setzen sich die beiden vorne bis zur 14. Runde 8 Sekunden ab. Auch der zeitgleiche Führungswechsel und Riccardos Vormarsch auf Rang 3 änderte nicht viel. Bis zu den ersten Boxenstops in Runde 24 hielten Martin und Christian ihren Vorsprung, bauten ihn sogar noch etwas weiter aus.
Wie so oft, brachten die Boxenstops Klarheit über die Strategien der einzelnen Fahrer: C. Bug, der in der Box 10 sek. hinter seinem Teamkollegen M. Reich warten musste, nun an der Spitze, aber mit nur noch 5 sek. vor J. Raivio und weiteren 4 sek. vor D. Jundt. M. Ulrik musste seine Führung abgeben und war bis auf Rang 4 zurückgefallen, denn er war als Einziger der Top-Fahrer auf weichen Reifen unterwegs und stand somit entsprechend länger bei seiner Crew. Zwar verschoben sich die Abstände an der Spitze noch ein wenig, aber Positionsveränderungen gab es keine mehr. Christian fuhr seinen 1. GTPro-Sieg ein, vor Tabellenführer Joonas, David und dem Rückkehrer Martin.
Ein schmerzliches Heimspiel wurde es am Ende für die Mannschaft von RFDT SimRacing Dept. Riccardo kollidierte in Runde 36 mit Thorsten Kuypers, der nach einem Dreher quer über die Strecke fuhr. Nach der Reparatur war für Riccardo nicht mehr als Platz 9 zu erreichen, Osvaldo kam als Siebter ins Ziel.

Ein zweites und letztes Mal in dieser Saison reist die GTPro Series auf den 6. Kontinent. Am 20.11.2014 treten die Teilnehmer auf dem Surfers Paradise Street Circuit zur Materialschlacht an. Tempo 270 und unnachgiebige Betonwände versprechen ein heißes Rennen in Down Under.

 
Forum

alt

 

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 12. November 2014 um 23:36 Uhr)

 

 

ASSETO CORSA TESTRENNEN IMOLA / NÜRBURGRING GP / SILVERSTONE

0551488


Es ist soweit,

Am 20. November 2014 startet die racersleague mit den ersten offiziellen Testrennen mit Assetto Corsa.

Da wir denken das nach dem letzten Update von Assetto Corsa die Simulation langsam Liga tauglich werden könnte, wird die racersleague insgesamt drei Testrennen veranstalten. Hier möchten wir mit der neuen Simulation so viele Erfahrungen wie möglich sammeln, damit wir die Stärken und Schwächen von Assetto Corsa kennen lernen.

Eine Übersicht über die drei Rennen findet ihr hier:

1. Testrennen am 20. November 2014, Imola / FERRARI 458 GT2
2. Testrennen am 27. November 2014, Nürburgring GP / BMW M3 GT2
3. Testrennen am 04. Dezember 2014, Silverstone / MERCEDES SLS AMG GT3

Eure Admins


Media:

Home Assetto Corsa Testrennen

alt

 

 

Aktualisiert (Freitag, den 14. November 2014 um 19:49 Uhr)

 
NEWS racersleague.com

SimSync: Nov. 12th/13th, 2014 - Service temporarily unavailable due to a move to a new server

(English version below)
Liebe Kunden und Anwender,

unser Provider schließt leider eines Ihrer Rechenzentren und leider ist es das wo unser Server steht.

Deshalb und wegen weiterer Umstände, haben wir einen neuen Server von einem anderen Provider mieten müssen.
Der neue Server wird gerade installiert und eingerichtet und wird bis Mittwoch, 12.11.2014 bereit sein.
Während ein neuer Server eingerichtet werden kann ohne den laufenden Betrieb zu beinflussen, benötigt der Wechsel der Adressen von einem Server auf den Anderen leider bis zu 24H bis sämtliche Nameserver weltweit aktualisiert sind.

Daher möchten Wir hiermit alle unser Kunden und Anwender bitten, von Mittwoch 12.11.2014 8:00 CET (7:00 GMT) bis Donnerstag 13.11.2014 8:00 CET (7:00 GMT) keine Daten zum Sync Server hochzuladen oder von dort Dateien zu löschen, da diese Änderungen unter Umständen verloren gehen sofern Sie mit dem falschen Server verbunden sind.

Syncen sollte auch in diesem Zeitraum möglich sein, sofern keine Änderungen durchgeführt wurden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Achim Ennenbach
http://www.simsync.de

---

(English version)
Dear customers and users,

our provider is closing one of it's datacenters and unfortunatly it's the one where our server is located.

Due to that and some other circumstances, we had to rent a new server from a different provider.
The new server is currently being setup and will be ready on wednesday (November, 12th 2014).
While setting up a new server can be done without influence on the other servers and the service itself, switching the adresses from one server to the other is simply something that takes up to 24h till all name servers around the world are aware of the new adress.

Therefore, we hereby ask all our customers and users not to upload or delete any data on the servers from november, 12th 2014 8:00 CET (7:00 GMT) till november, 13th 2014 8:00 CET (7:00 GMT) as this changes may get lost in case you're using the wrong server.

Syncing should work also during that period and if no changes have been applied.

Thanks for your understanding and patience.

Achim Ennenbach
http://www.simsync.de

Aktualisiert (Dienstag, den 11. November 2014 um 09:42 Uhr)

 
GT1 Pro TOP3
RDTM TOP3
Who's Online
  • Felix Heinen
  • Lars Fuchs
  • Stefan Travaglio