PORTAL NAVIGATION
HOME

Wir sind eine Community, die sich rein aus Spenden finanziert und professionelle Online Rennen veranstaltet. Wir bieten unseren Usern, vom sogenannten Alien bis hin zum Anfänger, von einem Grid bis hinzu drei Grids die in einer Tabelle gewertet werden, in 14 verschiedenen Ligen absoluten Online Motorsport der von mehr als 40 Admins verwaltet wird.
Livestreams bieten wir natürlich auch an, selbstverständlich mit Kommentatoren die euch wie bei einer echten Liveübertragung das Rennen Live im Internet präsentieren. GTR2, GTL, RFACTOR und RACE07 gehören für uns zum Tagesgeschäft und sind für uns zu einer Leidenschaft geworden, die wir gerne mit anderen Usern teilen, ob in Schweiss gebadet nach einem Rennen, oder die Beine nicht mehr spüren, oder die permanente Sicht in den Rückspiegel, oder das Ansetzen eines Überholmanövers, womit man dem anderen zeigt wer der bessere ist, aber an der nächsten Kurve schon wieder einen Fehler macht und den anderen durchlassen muss, oder die zittrigen Hände beim Start bevor die Ampel auf Grün schaltet, wenn du jetzt weisst das du das alles schon mal erlebt hast, oder erleben möchtest, dann bit du hier genau richtig, nämlich bei racersleague.com.

Forum
Weit über 350.000 Beiträge und mehr als 19.000 Themen warten auf euch in unserem Forum rund um Simracing !

Hier findet ihr alles was rund um racersleague.com wichtig für euch ist. Von Updates bis Tools, Fragen rund um unser Hobby Simracing und natürlich auch viele andere Sachen.
Forum
Hallo Opfer... ;)

Als Neueinsteiger in racersleague.com habt ihr sicher eine ganze Menge Fragen an uns. Diese haben wir versucht in einer eigenen Seite für euch festzuhalten. Hier findet ihr alles rund um racersleague.com, von unseren einzelnen Serien, unsere dafür zuständigen Admins usw.
NEWS RACE07 | RTM

RDTM gastiert in Abu Dhabi

Das Fahrerlager in den Emiraten ist aufgebaut und die Kommentatoren-Kabine mit reichlich Kaltgetränken bestückt. Somit sollte einem heißen Rennabend nichts mehr im Wege stehen.

Welche Reifenstrategie wird auf der 2009 eröffneten Tilke-Strecke den Erfolg bringen? Bei ca. 40°C Asphalttemperatur sind die Reifenflüsterer gefragt. Wird dies für Überraschungen auf dem Podium sorgen, oder sehen wir dort wieder die üblichen Verdächtigen, wie Schröder, Horn, Schulte-Loh, Kasprzak, Strohmann usw.?

Leider fällt die Live-Übertragung heute auf multibc auf Grund technischer Probleme aus. Das Rennen wird mit Kommentar aufgezeichnet und später online gestellt. Sorry dafür, wir haben hier aber leider keinen Einfluß!

Wir haben Glück und der Stream wird doch Live übertragen!

 

 

 

Aktualisiert (Dienstag, den 22. Juli 2014 um 18:55 Uhr)

 
NEWS RACE07 | RTM

RDTM goes Nippon

Am heutigen Abend gastiert die RDTM in Suzuka.

Spitzt sich der Dreikampf in der Gesamtwertung zwischen Horn, Schulte-Loh und Schröder weiter zu, oder können andere Fahrer in den Dreikampf eingreifen?

Die Wahrheit gibt's heute Abend wie gewohnt live auf multibc-Stream III. Trotz starker Fußball-Konkurrenz hoffen wir auf gute Einschaltquoten. Rennstart ist heute schon um 20:40 Uhr!

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Erster Sieg für Gamophy-Racing

0551488

Motorsport-Magazin.com - Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke startete die GTP Pro Series auf dem Sepang International Circuit in der Nähe von Kuala Lumpur in den letzten Lauf vor der Sommerpause. Sven Brandenburg sicherte sich in seinem Ferrari 458 Italia zunächst die Pole Position. Den Sieg schnappte sich aber ein anderer Ferrari-Pilot: Kim Strohmann überquerte trotz verpatzter Qualifikation und Startplatz 14 nach 40 Runden als erster die Ziellinie.

Start als wichtiger Faktor

Sven Brandenburg konnte seine Pole Position am Start nicht nutzen und musste bereits auf den ersten Metern Stefan Konieczny und Julian Kunze passieren lassen. Nach Brandenburg kam Stefan Moebus im Mercedes SLS als vierter aus der ersten Runde. Hinter dem Flügeltürer folgte dann bereits Kim Strohmann, der in den ersten Kurven ganze neun Plätze gutmachen konnte. Nachdem Julian Kunze am Ende der ersten Runde seine Durchfahrtsstrafe absolviert hatte, übernahm Sven Brandenburg die zweite Position. Im Mittelfeld kam es in der ersten Kurve zu kleineren Kollisionen, in die unter anderem Matthias Hartmann und Claus Zatti involviert wurden..
mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen...


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

Aktualisiert (Samstag, den 05. Juli 2014 um 12:44 Uhr)

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Eng, enger, GTP Pro Series

0551488


Motorsport-Magazin.com
-
Nachdem der Rennstart aufgrund technischer Probleme seitens Simbin um zwei Wochen verschoben werden musste, ist die letzte Station der GTP Pro Series vor der Sommerpause der Sepang International Circuit. Die in Malaysia gelegene und 5,54km lange Rennstrecke besticht vor allem durch seine Doppelkurven. Dabei bietet seine Streckencharakteristik für jeden Fahrzeugtyp bzw. für jedes Fahrzeugkonzept Vorteile und zählt somit zu den ausgeglichenen Layouts im Rennkalendar.

Die Mittelmotorfahrzeuge haben ihre Vorteile in den sehr schnellen S-Kurven, wohingegen die frontmotorisierten GT-Boliden die Zeit in den Doppelkurven rausholen. Durch die zwei langen Geraden am Streckenende und Start/Ziel wird der Rennrhythmus leicht unterbrochen, was eine erhöhte Aufmerksamkeit der Fahrer verlangt und über die Distanz bei dem ein oder anderen zu Problemen führen könnte.

Durch die Nähe zum Äquator werden am Rennabend Lufttemperaturen um die 30°C erwartet. Aufgrund dessen können die Streckentemperaturen im Rennverlauf gut 45°C bis 50°C erreichen und mit zunehmender Renndauer den Reifenverschleiß in die Höhe treiben.
mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen...


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

 

Aktualisiert (Samstag, den 05. Juli 2014 um 12:45 Uhr)

 
NEWS RACE07 | RTM

Horn und Schulte-Loh sichern sich America-Cup

Mit jeweils einem Sieg, einem zweiten und zwei vierten Plätze in den ersten vier Saisonrennen stehen die Sieger des America-Cups fest: Mit jeweils 103 Punkten siegen Mike Horn (Ropic Racing) und Frank Schulte-Loh (Gamophy-Racing I) im ersten der drei Cups dieser Saison mit nur fünf Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten, Andreas Schröder. Vor dem letzten Cup-Rennen in Mid-Ohio lag Schulte-Loh noch mit wenigen Punkten im Plus gegenüber seinen engsten Verfolgern Strohmann und Horn, jedoch konnte Letzterer mit einer starken Renn-Pace glänzen und so wichtige Plätze und Punkte gut machen auf den bis dahin Cup-Ersten Schulte-Loh.

Nun macht sich der RDTM-Tross auf zum Asien-Australien-Cup, dessen Auftakt am kommenden Dienstag in Melbourne (Australien) stattfindet. Neben dem Stadt-Event in Melbourne finden weitere Rennen in Suzuka, Abu Dhabi und Istanbul statt, bevor der Europa-Cup das letzte Saison-Drittel bilden wird.
Willst du dich auch um die Vergabe der Cup-Siege einmischen? Dann melde dich im RDTM Forum, wir heißen dich immer herzlich Willkommen!




Aktualisiert (Donnerstag, den 19. Juni 2014 um 15:18 Uhr)

 
NEWS RACE07 | WTCC MASTERS

alt Andre Santos holt sich den Meistertitel

0551488


Acht enge Rennen liegen hinter dem Fahrerfeld der WTCC Masters. Heute hat die 14. Saison auf der Rennstrecke in Barcelona seinen Meister gefunden. Mit 1020 Punkten konnte er seinen Vorjahrestitel verteidigen. Vizemeister wurde Dennis Braeuninger welcher sich mit 991 Punkten gegen den drittplatzierten Joachim Schwab behaupten konnte. Der Teamtitel ging mit 1700 Punkten an das Team von joto racing III. Das Fahrerteam rund um Andre Santos und Thorsten Schmittenberg konnte sich mit 120 Punkten vor das Team von EURONICS e-Racing Team I setzen.


Saison 15 bereits in der Planung

Natürlich wird die Geschichte der WTCC Masters weiter gehen. Die Verantwortlichen stecken derzeit voll in der Planung zur 15. Saison. Das erste Rennen der neuen Saison wird aller Vorraussicht nach am 17.09.2014 stattfinden. Bis dahin wünschen wir allen einen angenehmen Sommer und hoffen darauf, mit einem packevollen Fahrerfeld wieder an den Start zu gehen.

alt

Aktualisiert (Freitag, den 13. Juni 2014 um 10:37 Uhr)

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Wackerbauer gewinnt Reifenschlacht in Barcelona

0551488


Motorsport-Magazin.com
-
Die GTP Pro Series gastierte beim dritten Lauf der Saison auf dem reifenmordenden Circuit de Catalunya in der nähe von Barcelona. Unter trockenen Bedingungen sicherte sich Thomas Wackerbauer in einem engen Qualifying zunächst die Pole Position und lies anschließend die schnellste Runde und den Rennsieg folgen. Knapp zwölf Sekunden hinter dem Maserati-Piloten überquerten Thomas Tometzki und Manuel Gogeißl nur durch zwei Zehntelsekunden getrennt die Ziellinie und sicherten sich die Positionen zwei und drei. Auch auf den weiteren Plätzen wurde bis zur Zielflagge hart um Positionen gekämpft.

Harte Duelle beim Start

Beinahe hätte Thomas Wackerbauer seine Führung bereits in der ersten Kurve abgeben müssen. Der NoLimit-Pilot wurde bereits auf den ersten Metern von Laurin Heinrich überholt und anschließend von Manuel Gogeißl und Thomas Tometzki in die Zange genommen. Mit einem harten Bremsmanöver in die erste Kurve konnte sich der Titelverteidiger jedoch an der Spitze halten. Im vorderen Mittelfeld kam es in der vierten Kurve zu einer Kollision: Julian Kunze verzögerte mit seinem BMW M3 GT1 zu spät und riss Peter Jan Hoekstra mit in den Kies. Dicht gefolgt von Laurin Heinrich kam Wackerbauer als Führender aus der ersten Runde. Dahinter folgten Manuel Gogeißl, Thomas Tometzki, Markus Broich, Stefan Moebus und Lennart Marioneck. Der Fahrer aus dem ADAC GT Masters erwischte den besten Start und machte in der ersten Runde zwölf Positionen gut.
mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen...


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

 

 

Aktualisiert (Montag, den 09. Juni 2014 um 00:35 Uhr)

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Wer kann den aktuellen Meister Stoppen?

0551488


Motorsport-Magazin.com - Die GTP Pro Series macht im dritten Saisonrennen Halt in der direkt an der Mittelmeerküste gelegenen Stadt Barcelona. Auf dem Circuit de Catalunya wird es zwischen der deutschen Simracing-Elite wieder zu und spannenden und harten Zweikämpfen kommen. Auf der sehr modernen, 4.688 km langen Rennstrecke wird ein hoher Reifenverschleiß aufgrund der charakteristischen langgezogenen Kurven erwartet. Die vielen mittelschnellen und teilweise nach außen hängenden Biegungen erfordern zu jeder Zeit volle Konzentration. Darüber hinaus gibt es tückische Randsteine, die es zu beachten gilt. Bei sonnigen Temperaturen um die 22 Grad herrschen nahezu perfekte Bedingungen für die Fahrer.

Im Pre-Qualifying trumpfte das Nolimit-Duo mit dem aktuellen Meister Thomas Wackerbauer und seinem Teamkollegen Markus Broich (beide auf Maserati MC12) mit den Plätzen eins und zwei sehr stark auf. Thomas Wackerbauer seinerseits ließ mit satten drei Zehnteln Vorsprung keinen Zweifel daran, dass die Konstanz aus der letzten Saison auch in dieser vorhanden ist. Dicht gefolgt auf Platz drei steht Julian Kunze in seinem M3 GT1. Der Motorsport4all-Pilot will nach einem guten vierten Platz in Silverstone ebenfalls wieder angreifen. Auf den weiteren Platzierungen folgen Daniel Merget, Stefan Moebus, Sven Brandenburg, Laurin Heinrich, Jens Fey, Tobias Kuppe und Rainer Ebner. Der in den ersten zwei Saisonrennen vom Pech verfolgte Sven Brandenburg möchte sich diesmal schadlos halten und endlich auf das Podium fahren.
mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen...


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.facebook.com/pages/Höft-Kfz-Service
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

 

Aktualisiert (Montag, den 02. Juni 2014 um 17:04 Uhr)

 
NEWS GTR2
alt

 

brno1

 

Das 16. Rennen und die damit längste Saison der RLC | GT1 PRO SERIES sind Geschichte. In einem grandiosen Finale in der SARTHE (LE MANS) am 12|05|2014 gingen sowohl Fahrer- als auch Teamtitel nach Österreich. Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering I) konnte dem enormen Druck von Heiko SANDERS (FANATEC DTMR) in der Schlussphase des Rennens standhalten und sich nach Rang 2 in FRANKREICH somit erstmals in seiner Karriere zum Champion küren. Sein Teamkollege Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering I) fuhr ebenfalls ein tolles Rennen, erkämpfte Rang 4 in LE MANS und wird somit verdienter Vizemeister der GT1 PRO SERIES. T. KUPPE (GTR4U) gewinnt das Rennen in Frankreich und wird noch 3. in der Fahrerwertung, da Meisterschaftsaspirant B. MELCH (ga51) nach starker Anfangsphase Nerven zeigte und seinen Ferrari zu Rennhälfte in der Wand zerschellte.

 


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS GTR2

Neue GTR2-Rennserie bei der Racersleague!

 

Nachdem der Langstreckencup 2014 nicht mehr an den Start gehen wird, haben die Verantwortlichen bei der Racersleague nun eine neue Serie entworfen, um allen GTR2-Fahrern (und denen, die es werden wollen…), auch weiterhin eine Plattform für fairen und packenden SimRacing-Sport zu bieten. Die Rahmenbedingungen der neuen Rennserie werden hier nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Langstreckencup ist tot, es lebe der Sprintcup. So oder so ähnlich könnte man das Konzept der neuen GTR2-Rennserie bei der Racersleague vorstellen. Wer erwartet hat, dass nach dem Aus für den Langstreckencup eine nur leicht modifizierte Variante des traditionsreichen LSC um die Gunst der SimRacer buhlen wird, der wird sich verwundert die Augen reiben. „Offensichtlich war die Länge der Veranstaltung beim LSC mit letztlich ungefähr 6 Stunden vom ersten Training bis zum Rennende für viele Fahrer einfach zuviel, sich damit den ganzen Samstag Abend seiner Familie und Freunden zu entziehen, dazu waren am Ende einfach nicht mehr genug Fahrer bereit. Dem mussten wir, wenn auch schweren Herzens, einfach Rechnung tragen und etwas völlig anderes aus der Taufe heben“. So die erste Erklärung der ehemaligen LSC-Admins.

Dabei herausgekommen ist der Racersleague Sprintcup, kurz RSC. Bei diesem neuen Cup werden nun nicht mehr am Samstag, sondern jeden zweiten Sonntagabend die Rennen in kurzer und knackiger Form auf meist verkürzten Varianten der bekannten und beliebten Rennstrecken gefahren. Die Rennen gehen über eine Distanz von 60 Minuten, davor wird es ein 25 minütiges Qualifying und 5 minütiges Warmup geben. Somit ist das gesamte Event in 90 Minuten abgeschlossen.

Als Fahrzeuge sind lediglich Modelle aus der GT2-Klasse zugelassen:

Aston Martin Vantage V8
Audi R8 GT2
BMW M3 GTR
Ferrari F430 GT2
Ferrari F458 GTE
Maserati Trofeo Light GT2
Mosler MT900
Nissan 350Z
Porsche 911 GT3-RSR
Viper Competition Coupe


Am 25.05.2014 soll zum ersten Mal die Startflagge für die neue Rennserie fallen, geplant ist zum Auftakt eine nur drei Rennen umfassende Mini-Saison. Sofern die Rennserie von den Fahrern angenommen wird, ist danach natürlich eine reguläre Saison mit der gewohnten Saisonlänge von 8 bis 10 Rennen vorgesehen.

Der Austragungsort der Auftaktveranstaltung kann derzeit noch nicht bekanntgegeben werden, hier laufen noch letzte Verhandlungen, aber unter der Hand werden die Strecken von Hockenheim-National, Barcelona-National, Nürburgring GP (Kurzanbindung) oder auch der Salzburgring gehandelt. „Noch können wir keine Strecke bestätigen, da bitten wir noch um ein paar Tage Geduld. Aber es wird in den nächsten Tagen eine Pressemitteilung geben, wann und wo gefahren wird. Nur soviel ist sicher: aufgrund der kurzen Varianten wird es immer reichlich Action für jeden Fahrer geben, ganz egal, ob er um den Sieg oder die goldene Ananas fährt.“, hieß es aus dem Kreis der RSC-Admins. „Im großen und Ganzen wird das Standard-Regelwerk weiter Anwendung haben, allerdings wird die Gewichtsregelung sicher noch modifiziert und die Platzierungswichte eher gesenkt werden, um der Kürze der Rennen Rechnung zu tragen. Wahrscheinlich wird es aber im RSC einen stehenden Start geben. Aber alle diese Detailfragen werden in den nächsten Tagen abschließend geklärt, dann gibt es die Infos und auch die Freischaltung zur Anmeldung.“ Bestätigt wurde dagegen schon der Einsatz der neu entwickelten Reifenphysik und des verstärkten Windschatteneffekts.

Man darf gespannt sein, ob diese Serie bei der Racersleague eine ähnliche Karriere hinlegen wird wie der Langstreckencup, zu wünschen wäre es. Drücken wir alle die Daumen, dass der RSC Sprintcup erfolgreich wird und das Angebot an regelmäßigen Veranstaltungen bei der Racersleague auf Dauer um eine weitere Facette erweitern wird…

Weitere Infos in Kürze. Stay tuned…

 

alt

Aktualisiert (Donnerstag, den 08. Mai 2014 um 19:56 Uhr)

 
NEWS GTR2
alt

 

 

Der 15. und somit vorletzte Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 28|04|2014 in WATKINS GLEN (USA) brachte wieder keine Vorentscheidung um den Meisterschaftskampf in der Fahrerwertung. Den Teamtitel holt sich ein Rennen vor Schluss, übrigens zum 1. Mal in dieser Serie, souverän der österreichische Rennstall Metal of Honor Engineering I mit den Fahrern Gerhard WALDHART und Herbert PUTZ. Gratulation an dieser Stelle! Auch im Rennen in den USA haben die beiden nichts anbrennen lassen. Mit den Plätzen 2 und 3, hinter dem Überrasschungssieger Thomas SCHACHT (GTR4U), haben beiden noch alle Chancen auf den Meistertitel. Benny MELCH (ga51), der mit Platz 4 perfekte Schadenbegrenzung betrieb, liegt nun mit WALDHART ex equo an der Spitze der Fahrerwertung. Und nur 2 Punkte dahinter lauert PUTZ. PLATTNER (IRT) und KUPPE (GTR4) haben mit 17 bw. 20 Punkten Rückstand wohl nur mehr theoretische Chancen auf den Titel und den € 500,-- Hauptpreis, das beim 2h-stündige Saisonfinale in der SARTHE (LE MANS) entschieden wird. Die Meisterschaft entscheidet sich, wie schon so oft in dieser Serie, erst im allerletzten Rennen.


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 18:38 Uhr)

Weiterlesen...

 
NEWS RACE07

RDTM Saisonauftakt Heute Live!

Am heutigen Abend startet die RDTM in ihre vierte Saison. Schon seit einigen Tagen haben die Teams ihre Lager im Autódromo José Carlos Page in Sao Paulo (Brasilien) aufgeschlagen, um ihre Vorsaison-Tests abzuschließen. Dabei stand es vor allem im Vordergrund, die neue Reifengeneration zu verstehen und das Fahrzeugsetup zu optimieren, um im Rennen über die 48 Runden konstant schnelle Runden in den Asphalt brennen zu können. Hinzu kommt, dass das Thermometer wohl dauerhaft über der 30°C Marke bleiben wird, was die Fahrer vor eine weitere Herausforderung stellt, jedoch bei den zahlreichen Zuschauern an der Strecke wohl für gute Stimmung sorgen sollte. Und auch ihr könnt dieses mit Spannung erwartete Rennen ab 20:10 Uhr an euren Bildschirmen mitverfolgen. Durch den Abend werdet ihr wie gewohnt von MW Simracing, in Person von Marcel Witt, begleitet.


Start Übertragung: 20:00 Uhr
Start Qualifikation: 20:20 Uhr
Rennstart: 21:00 Uhr

Aktualisiert (Dienstag, den 29. April 2014 um 15:56 Uhr)

 
NEWS GTR2
alt

 

brno1

 

„Was für ein verrücktes Rennen!“ Den 14. Lauf der aktuellen RLC | GT1 PRO SERIES werden wohl viele Fahrer noch lange verfluchen und einige vergöttern. Alleine schon das Wortspiel: „ Der 14. Lauf am 14|04|2014“, ließ schon fast Dämonen Herbeibeschwören, denn der gesamte Rennabend hätte verrückter nicht sein können. Das berühmt berüchtigte „GTR2-Wetter“ mixte einen Cocktail aus Sonne, Regen, Blitz und Donner zusammen, dass die Piloten an ihre physisch und psychische Belastbarkeitsgrenze brachte. Dabei bewies das Team FANATEC DTMR Fingerspitzengefühl und erkämpfte sich in ISTANBUL einen glücklichen 3-fach Sieg. Claus ZATTI gewann vor dem Podiumsdebütanten Heiko SANDERS und dem wieder genesenen Thorsten RODDEWIG. Allesamt auf PORSCHE 997 RSR.

 


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 18:41 Uhr)

Weiterlesen...

 
GT1 Pro TOP3
RDTM TOP3
Who's Online
  • Heiko Sanders
  • Thorsten Kestel
  • Marcus Gerzack
  • Fatih Demirci